Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte Kriegsdienstgegner:innen, Gruppe Bonn und Rhein-Sieg

StartseiteAktuellesMonatstreffenHistorischesFriedensmusikImpressum und KontaktDatenschutzerklärung

Aktuelles

Pazifismus glaubwürdig

Wir werden weiter darüber diskutieren, wie Pazifismus glaubwürdig zu vertreten ist.
Schon der Aufruf zum diesjährigen Bonner Ostermarsch begann mit den Worten: „Jetzt erst recht!“ Aber die Meinungen gehen auseinander, was angesichts des russischen Eroberungskriegs notwendig und verantwortbar ist.


2022 bereits gelaufene Friedensveranstaltungen in Bonn und Rhein-Sieg


19. November 2022: Aktionstag gegen das Töten in der Ukraine

Samstag, 19. November 2022 Aktionstag-Aufruf Samstag, 19. November 2022 Aktionstag-Aufruf

In Bonn gab es (am Dreieck) einen Infostand von 11 Uhr bis 12 Uhr, und ab 12 Uhr eine kurze Kundgebung, mit u.a. Joachim Schramm (von unserem Landesverband) als Redner.
Hier seine Ansprache auf YouTube und
hier als Manuskript.

Samstag, 19. November 2022 Aktionstag in Bonn

Der DFG-VK-Bundesverband hatte, gemeinsam mit mit einem breiten Bündnis zivilgesellschaftlicher Organisationen für den 19. November 2022 zu bundesweiten, dezentralen Protesten aufgerufen:

Unter dem Motto „Stoppt das Töten in der Ukraine – Aufrüstung ist nicht die Lösung!“ gehen wir für einen Waffenstillstand, Friedensverhandlungen, den Rückzug Russlands aus der Ukraine und gegen Aufrüstung auf die Straße.
Wir fordern die Bundesregierung auf, aktiv an einer diplomatischen Lösung des Konflikts zu arbeiten.

Andere Kriege und und bewaffnete Konflikte, wie (leider nur beispielhaft genannt) die völkerrechtswidrigen Angriffe der Türkei auf kurdische Gebiete oder die Kriege zwischen Armenien und Aserbaidschan dürfen dabei nicht vergessen werden. Der gesamte Aufruf mit allen Forderungen ist hier zu finden.

In Berlin waren Proteste vor der russischen Botschaft und dem Bundeskanzleramt angekündigt und weitere Kundgebungen auch im Rest der Republik.


31. August bis 18. Oktober 2022: Bonner Friedenstage

Der Flyer des Programms ist noch auf folgender Website zu sehen:
https://pzkb.de/wp-content/uploads/2022/07/BonnerFriedenstage2022_folderAnsicht.pdf
und als Web-Darstellung: https://pzkb.de/bonner-friedenstage


18. Oktober 2022: Der Ukraine-Krieg im globalen Kontext

19:30 – 22:00 Uhr, Endenicherstraße 127; DGB-Haus, Großer Saal

Der Ukraine-Krieg im globalen Kontext - Vortrag und Diskussion zur Geopolitik
mit Jörg Kronauer, Autor des gerade erschienenen Buches „Der Aufmarsch“

Zum Vortrag auf YouTube

„Eine Zeitenwende in der Geschichte unseres Kontinents“, so hat Bundeskanzler Olaf Scholz den russischen Überfall auf die Ukraine charakterisiert. Es stimmt: Die Bedeutung des Ukraine-Krieges wie auch seine Konsequenzen sind immens. Richtig einschätzen lässt sich beides aber nur, wenn man die Vorgeschichte des Krieges in den Blick nimmt – und zwar nicht nur auf russischer, sondern auch auf westlicher Seite. Denn der Machtkampf um die Ukraine hat nicht am 24. Februar 2022 mit Russlands völkerrechtswidrigem Angriffskrieg, sondern viel früher begonnen. Der Vortrag beleuchtet die Vorgeschichte des Kriegs, die Reaktionen des Westens auf ihn und seine Folgen.

Veranstalter: Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte Kriegsdienstgegner/innen, Ortsgruppe Bonn-Rhein-Sieg und ‚Anti-Kriegs-AG‘
Infos: Wolfgang Utsch <bonn-rhein-sieg@dfg-vk.de>

Dienstag, 18. Oktober 2022, 19:30 – 22:00 Uhr, Endenicherstraße 127; DGB-Haus, Großer Saal Der Ukraine-Krieg im globalen Kontext - Vortrag und Diskussion zur Geopolitik mit Jörg Kronauer, 
Autor des gerade erschienenen Buches „Der Aufmarsch“


14. Oktober 2022: Für den Atomwaffen-Verbotsvertrag (Erinnerung an die Grünen)!

Zu Beginn des grünen Parteitags (Bundesdelegiertenkonferenz) haben wir, d.h. DFG-VK, ICAN Deutschland, Netzwerk Friedenskooperative und IPPNW, die eintreffenden Delegierten an die Bedeutung des Atomwaffen-Verbotsvertrags (AVV) erinnert.

Für den AVV!Für den AVV! Demos auf dem Platz der Vereinten NationenDemos auf dem Platz der Vereinten Nationen gegen Atomkraft und Braunkohlegegen Atomkraft und Braunkohle

Es demonstrierten dort aber auch andere Gruppen, und in den Medienberichten war dann vor allem der Streit um den AKW-Weiterbetrieb sowie Lützerath Thema.

In dieser Dokumentation von Herbert Sauerwein <Herbert.S@Netcologne.de> auf Youtube kann man sogar unseren Beitrag für den Atomwaffenverbotsvertrag entdecken - und auch einzelne leider fragwürdige Demonstrationsbeiträge, wie besonders auf „laut-werden.de“ dokumentiert.


24. September: 4. Deutscher Wettbewerb der Friedensmusik 2022

Konzert-PlakatKonzert-Plakat

Abschlusskonzert, 19 Uhr im Beueler Brückenforum: Dokumentation auf Youtube

Auf https://www.friedensmusik.de können alle Beiträge zum 4. Deutschen Wettbewerb der Friedensmusik noch angehört werden.
Dort finden sich auch weitere Informationen zum Friedensmusik-Wettbewerb.

Unterstützt vom Alois Stoff Bildungswerk der DFG-VK NRW, der gemeinnützigen Bildungseinrichtung der Deutschen Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) in NRW.
Alois Stoff Bildungswerk der DFG-VK NRW

Einen weiteren Bericht zum diesjährigen Konzert liefert Sofie Stenzhorn auf ihrer Seite Sofies Nachrichten-Mischung – Kultur Politik Gesellschaft.

Von früheren Konzerten vermittelt dieser Clip einen Eindruck (Dauer knapp 3 Minuten): https://www.artbyte-design.com/videoclips/friedensmusik_clip_v2.mp4



21. September 2022: Der Preis der „Zeitenwende“ – Welche Zukunft hat die internationale Rüstungskontrolle?

18:00 – 20:00 Uhr, Altes Rathaus Bonn

Bereits vor dem russischen Angriffskrieg in der Ukraine wuchsen die weltweiten Militärausgaben und die internationale Rüstungskontrolle steckte in einer tiefen Krise.
Wie schlecht steht es derzeit um die internationale Rüstungskontrolle? Wie wirkt sich der Krieg aus?
Wie können Vertrauen und Kooperation für gemeinsame Sicherheit zwischen den Staaten wieder aufgebaut werden?
Und welche Initiativen braucht es, um Rüstungskontroll- regime wiederzubeleben?

Podiumsgäste:
Dr. Dietmar Köster (SPD), Mitglied des Europäischen Parlaments
Dr. Max Mutschler, Bonn International Center for Conflict Studies (BICC)
Angela Kane, ehemalige Hohe Repräsentantin der Vereinten Nationen für Abrüstungsfragen, Fellow der Nuclear Threat Initiative

Veranstalter:
Bonn International Center for Conflict Studies
Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen NRW
Friedrich-Ebert-Stiftung, Plattform Zivile Konfliktbearbeitung
https://www.fes.de/lnk/4p3


19. September 2022: Die Friedensnobelpreisträgerin Bertha von Suttner

15.00 Uhr, Ev. Gemeindeforum Auerberg, Helsinkistraße 4
Die Veranstaltung findet im Rahmen der Kontaktrunde für Frauen der Ev. Lukaskirchengemeinde Bonn statt, ist aber offen für alle Interessierten.
Veranstalter: Frauennetzwerk für Frieden e.V., Ev. Lukaskirchengemeinde Bonn
Infos: info@frauennetzwerk-fuer-frieden.de // www.frauennetzwerk-fuer-frieden.de


16.September 2022: 15. Bonner Friedenslauf

10:00 Uhr, Hofgarten
Im Fokus steht dabei in diesem Jahr die Friedens- arbeit des forumZFD in der Ukraine und im Nahen Osten. 20 Prozent der Friedenslaufspenden kommen dem Streit- schlichtungstreff des Frauennetzwerkes für Frieden zugute.
Infos: Claudia Osthues, forumZFD // osthues@forumZFD.de


16.September 2022: Der Ukrainekrieg: Hintergründe und Perspektiven

19:00 Uhr, Ev. Trinitatiskirchengemeinde, Brahmsstr. 14

Clemens Ronnefeldt, Referent für Friedensfragen beim deut- schen Zweig des Internationalen Versöhnungsbundes, spricht über das historische Verhältnis der Ukraine zur russischen Föderation und über ... das Verhältnis der NATO und russischer Föderation nach dem Ende der Sowjetunion 1991 und darstellen, welche Friedenskräfte es in der Ukraine und in der russischen Föderation gibt, die zu einer Deeskalation beitragen können. Was kann in Deutschland getan werden, um zu mehr Frieden beizutragen?
Veranstalter: Beueler Friedensgruppe, Antikriegs-AG, Aufstehen Bonn und Ev. Trinitatiskirchengemeinde Bonn
Infos: Wilfried Drews // wilfrieddrews@gmx.de


6. September 2022: Über den Krieg hinausdenken – Wie kann es weitergehen nach dem Ende des Krieges in der Ukraine?

Perspektiven des Zusammenlebens in Europa
19 Uhr im Haus der Kirche Bonn, Großer Saal, Adenauerallee 37 und online

Referierende:
Dana Jirouš, Projektkoordinatorin von „Women’s Initiative for Peace in Donbas(s)“, Berlin
Andreas Zumach, Journalist und Publizist, Berlin
VertreterIn der Mariä-Schutz-Gemeinde (russ.-orthodox), Bonn
Maria Peter-Filatova – Jüdische Gemeinde Bonn

Veranstalter: Evangelisches Forum, Katholisches Bildungswerk
Teilnahme präsent und online

Archiveintrag


6. August 2022: Gedenken an den Atombomben-Abwurf
auf Hiroshima und Nagasaki

11:55 Uhr ab Beueler Hiroshima-Mahnmal zur Demonstration durch Beuel
12:45 Uhr Kundgebung am Mahnmal

Info der Friedensinitiative Beuel

Video-Dokumentation von „laut-werden.de“


8. Juli 2022, 11:55 („5 Minuten vor zwölf“): Bürgermeister für den Frieden - Mayors for Peace

BONN ZEIGT FLAGGE GEGEN ATOMWAFFEN!

Kundgebung zur Hissung der Friedensflagge vor dem Alten Rathaus:
Freitag, 8. Juli 2022, 11.55-12.30 Uhr, Markt, Bonn
Redebeiträge:
Gabi Mayer, Bürgermeisterin
Martin Singe, pax christi-Gruppe Bonn

Erklärung der Stadt auf „bonn.de“

Video-Dokumentation von „laut-werden.de“


14. April 2022: Bonner Ostermarsch 2022

Aufruf zum Bonner Ostermarsch 2022

Ostermarsch-Plakat 2022

↑ nach oben