Jutta Krellmann, MdB

[Beweggrund] Ablehnung der Verlängerung des ISAF-Mandats der Bundeswehr in Afghanistan am

Sehr geehrte Frau Pfeiffer,

hiermit schicke ich Ihnen Jutta Krellmanns Beweggrund für die Ablehnung der Verlängerung des ISAF-Mandats der Bundeswehr in Afghanistan:

„Ich habe „Nein“ gesagt am 28. Januar 2011 zur Verlängerung des ISAF-Mandats in Afghanistan. Denn ich bin der Überzeugung, dass „Frieden schaffen“ nur „ohne Waffen“ geht! Diese Überzeugung habe ich schon Anfang der 1980er zum Ausdruck gebracht bei den Demonstrationen gegen den NATO Doppelbeschluss zur Aufstellung von Cruise Missiles und Pershing II Raketen in Deutschland. Und dieser Überzeugung bin ich bis heute treu geblieben. Ich glaube, dass keine Aggression, egal ob mit oder ohne UN-Mandat, Frieden schafft. Ich bleibe dabei: Frieden geht nur mit zivilen Mitteln.“

Einer Veröffentlichung auf ihrer Webseite www.dfg-vk-bonn-rhein-sieg.de stimmt Frau Krellmann zu.

Mit freundliche Grüßen,

i.A. Micha Neunzig

--

MdB Jutta Krellmann
Sprecherin für Arbeit & Mitbestimmung

© Jutta Krellmann / Christian Heyse