Song-Wettbewerb 2021

Es gibt für 2021 wieder Preisgelder von insgesamt 5.750,- Euro.

 
 

Konstantin Wecker bleibt Schirmherr des Deutschen Friedenssong-Wettbewerbs

Wir, das Organisationsteam des Deutsche Friedenssong-Wettbewerbs, freuen uns sehr, dass Konstantin Wecker nun zum dritten Mal die Schirmherrschaft unseres Wettbewerbs übernimmt. Wir können uns keine passendere Besetzung für diese Aufgabe vorstellen.

Seit Jahrzehnten setzt sich Wecker mit seinen Lieder, Alben und Konzerten für eine friedliche Welt ohne Gewalt und Zerstörung ein. Zitat: „Wer in dieser Zeit nicht seine Stimme erhebt für eine friedvolle Welt und gegen den Wahn der Menschheit, sich selbst und die Erde durch Gier und Dummheit gezielt zu vernichten, der hat es nicht verdient, eine öffentliche Stimme zu haben.“

Zeugnisse dafür, dass Wecker seine Stimme erhebt, sind Lieder wie Empört euch von der CD Wut und Zärtlichkeit oder Den Parolen keine Chance vom Doppel-Album Poesie und Widerstand.

Auch die Zusammenarbeit unserer Preisträgerin Miriam Green (2. Preis 2015: Enticing Surrender) mit Konstantin Wecker zeigt unsere Verbundenheit. Wir hoffen, dass das geplante Konstantin Wecker-Konzert am 2.Juni 2020 in Bad Honnef trotz Corona stattfinden kann.

Hinter den Schlagzeilen - Magazin für Kultur und Rebellion

 

Der vierte Deutsche Friedenssong-Wettbewerb findet 2021 statt!

Der Deutsche Friedenssong-Wettbewerb, der von der Deutschen Friedensgesellschaft / Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) durchgeführt wird, findet alle 3 Jahre statt. Im Wettbewerb sind nur GEMA-freie Musikstücke zugelassen, die selbst komponiert und selbst getextet wurden. Cover-Versionen sind also nicht zugelassen. Thematisch sind Friedenslieder bzw. Antikriegslieder gefragt. Von z.B. Blues, Pop, Rap, Reggae bis Rock ist jedes Musikgenre zugelassen und es gibt keine Altersbegrenzung. Sinn des Wettbewerbs ist es, politische oder persönliche Botschaften über den Frieden bzw. gegen Kriege in einen prägnanten Text zu fassen und in eine ansprechenden Melodie verpackt der Öffentlichkeit zu präsentieren. Die Verständlichkeit der Texte ist wesentlich, deshalb sollten die Liedtexte in deutscher Sprache verfasst sein. Wir sind ein kleines Organisationsteam mit beschränkten Mitteln und können hier keinen internationalen Wettbewerb ausrichten. Alle Lieder können auf der Webseite www.friedensmusik.de angehört und herunter-geladen werden. Nach einer Anmeldung kann jeder Lieder bewertet und kommentieren. Die Verbreitung der Lieder ist ausdrücklich erwünscht.

Es wird wieder 5 Preisgelder geben. Die Preisgelder belaufen sich auf insgesamt 5.750,-