Jan van Aken, MdB - "420 Ja-Sager"

Liebe Christa,

vielen Dank für die nette Postkarte und die Einladung, meine Beweggründe für die Ablehnung des ISAF-Mandates zu nennen. Die einfachste Antwort findest du auf meinem „Offline-Blog“ aus dem Wahlkampf 2009:

http://www.jan-van-aken.de/aktuell/blog.html (die zweite Plakateserie auf der Seite)

Nur Frieden schafft Frieden

Wir fordern den sofortigen Abzug der Bundeswehr aus Afghanistan! Die Besatzungstruppen drehen die Spirale der Gewalt immer weiter. Ohne einen Abzug der Truppen wird Afghanistan nie eine Chance haben, sich selbstbestimmt und friedlich zu entwickeln. Wir brauchen stattdessen einen zivilen Aufbau. Deutschland gibt jedes Jahr über 500 Millionen Euro für den Krieg in Afghanistan aus. Ein Bruchteil davon würde ausreichen, um eine wirkliche Verbesserung für die Not leidende Bevölkerung Afghanistans zu erreichen.

Mehr zur aktuellen politischen Lage in Afghanistan findet sich hier, in einem exzellenten Beitrag von Lühr Henken. Und hier kann auch das Flugblatt der Friedensbewegung zur Afghanistan-Kampagne heruntergeladen werden.

Bei den Waffenexporten und den Rüstungsausgaben belegt Deutschland seit Jahren einen Spitzenplatz. So findet man die Bundesrepublik derzeit nach den USA und Russland auf dem dritten Platz der Waffenexporteure wieder. Auch bei der NATO und der EU steht Abrüstung nicht auf dem Programm. Sowohl das transatlantische Bündnis als auch die Europäische Union betreiben massive Aufrüstungsprogramme.

Die Erklärungen Deutschlands für Nichtverbreitung von Waffen und Abrüstung einzutreten, bleiben leere Versprechungen. So betreibt die Bundesregierung zurzeit mehr als 25 militärische
Großvorhaben - wie das bekannte Eurofighter-Programm - die den deutschen Steuerzahler mehr als 50 Mrd. Euro kosten werden. Zum Vergleich: für den Ausbau eines flächendeckenden, gebührenfreien Kita-Netzes würde gerade einmal die Hälfte dieser Mittel benötigt.

beste Grüsse

Jan van Aken

© Bundestagsfraktion DIE LINKE.